MOONICH Bündnis Klimaneutrale beigetreten

Moonich verbindet Klimaschutz und Komfort

Sauerlacher Unternehmen bietet energieeffiziente Design-Produkte für mehr Komfort in Außen- und Innenbereichen.

Sauerlach, 13. Juli 2022.
Trends für Hotels, Gastronomie und Handel aufspüren, innovative Produkte entdecken und weiterentwickeln sowie zeitgemäße Lösungen für aktuelle Herausforderungen anbieten: So ließe sich die Geschäftstätigkeit der Moonich GmbH aus Sauerlach umschreiben. Vor 22 Jahren gründete Lars Keussen das Unternehmen mit heute 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. „Wir bieten energieeffiziente Design- und Lifestyle-Produkte, die vor allem das Leben draußen, aber auch in Innenräumen komfortabler machen, zum Beispiel auf Terrassen von Cafés und Restaurants“, berichtet er. Die Gäste genießen die Wärme, die Gastronomen profitieren vom höheren Umsatz. Im Sortiment sind unter anderem smarte Infrarot-Heizstrahler und akkubetriebene Heizkissen für die Außengastronomie. Letztere werden auch in Wintergärten, Kirchen und Fußballstadien genutzt - ein Trend, den Moonich gerade in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorantreibt.

Dass die Produkte energieeffizient und auf dem neuesten Stand der Technik sind, war – neben dem erstklassigen Design – immer schon ein Kriterium bei der Auswahl. Durch den Beitritt zum Unternehmensbündnis „Die Klimaneutralen“ werden Klimaschutz und Energieeffizienz künftig aber eine noch größere Rolle spielen im Unternehmen. „Wir werden alles daraufhin prüfen, ob es das Ziel der Klimaneutralität unterstützt“, sagt Keussen, der im Idealfall bis 2028 mit Moonich klimaneutral sein möchte. „Das betrifft unsere Unternehmensabläufe, die Energieversorgung ebenso wie neue Produkte.“

Photovoltaik und Elektromobilität als erste Schritte
Vor zwei Jahren hat er sich bereits auf den Weg begeben. Als erstes ließ Keussen eine Photovoltaikanlage mit 100 Kilowatt Leistung auf dem Firmendach montieren. Die Anlage mit Ost-West-Ausrichtung erzeugte im ersten Betriebsjahr 102.000 Kilowattstunden (kWh) Solarstrom. Rund 24.000 kWh konnte das Unternehmen direkt nutzen, der Rest wird gegen eine Einspeisevergütung in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Nur 8.100 kWh 100-prozentigen Ökostrom bezog Moonich in dem Zeitraum vom Energieversorger. So spart Keussen beträchtliche Energiekosten ein und er reduziert klimaschädliche Emissionen. „Durch die PV-Anlage konnten wir 43 Tonnen CO2 im ersten Jahr vermeiden“, sagt er zufrieden.

Die Umstellung des Fuhrparks war der nächste Schritt. Mitte 2021 schaffte der Firmenchef das erste Hybrid-Auto an, das bis auf seltene Ausnahmen mit Solarstrom fährt. Im März 2022 folgte das zweite Hybridfahrzeug. Im Lager sind ausschließlich elektrisch betriebene Flurförderfahrzeuge im Einsatz. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden im Rahmen eines Jobrad-Angebotes vier Elektrofahrräder und sechs herkömmliche Fahrräder geleast.

Ermittlung der Klimabilanz
Die Ermittlung der Treibhausgasbilanz, bei der die Energieagentur Ebersberg-München unterstützt, ist der nächste Schritt. „Wir sind sehr gespannt zu erfahren, wo wir stehen“, sagt der innovationsfreudige Unternehmer, der die Produkte, die er vertreibt, in Europa produzieren lässt und international vertreibt. Anschließend werden konkrete Ziele zur CO2-Reduktion vereinbart. Die nächsten Maßnahmen sind schon jetzt in Vorbereitung.

Im Moment wird das Firmengebäude noch mit einer Pelletheizung beheizt. Keussen, der 2. Vorsitzender des Bundesverbandes IG Infrarot ist, will zum Winter hocheffiziente Infrarotpaneele im Gebäude montieren lassen. Damit kann er noch mehr Solarstrom selber nutzen, was durch einen Wärmespeicher noch unterstützt werden soll. Außerdem will er weitere Fahrzeuge durch elektrisch betriebene Modelle ersetzen, und er bereitet eine Sortimentserweiterung vor. Keussen will noch weitere Lifestyle-Produkte anbieten, die den Komfort in Innenräumen steigern. „Jedes Produkt wird dazu beitragen, Energieverbrauch und CO2-Emissionen zu reduzieren – bei unseren Kunden und bei uns -, und sie werden auch weiterhin die Behaglichkeit steigern.“

MOONICH Bündnis Klimaneutrale beigetreten

Die Klimaneutralen
Logo: Bündnis Ebersberg

MOONICH Bündnis Klimaneutrale beigetreten

Mitarbeiter Angebot Jobrad
Foto: Moonich

MOONICH Bündnis Klimaneutrale beigetreten

Photovoltaikanlage Firmengebäude
Foto: Moonich / Michael Holzmann


Derzeit gibt es keine Kommentare. Warum fängst du nicht an?

Meine Meinung